Juni 2017

Endlich konnte ich das Auto bei Pfau wieder abholen.

Außer dem nachträglichen Einbau zusätzlicher Features (Tanks, Staukästen, etc), die schon vereinbart waren, aber 2015 nicht mehr fertiggestellt werden konnten, hat eine „Elektronikmacke“ viel Zeit gekostet: Das Auto ging immmer mal wieder unvermittelt in Notlaufeigenschaften,das Auslesegerät gab nur eine unspezifische Fehlermeldung aus: Turbolader. Sehr undankbar, dem auf die Schliche zu kommen.

Letztendlich war es eine Stellklappe im Turbolader, die ab und zu hängen blieb und die Fehlermeldung auslöste. Ein typischer Standschaden, wie die Mechaniker meinten. (Obwohl nur ca 5.000km auf der Uhr, war das Fahrzeug ursprünglich im Winterdienst eingesetzt und danach längere Zeit gestanden).

Jetzt läuft er wie ein Uhrwerk.

 

gemacht wurden unter anderem:

  • 2 X 200l Tanks mit zentraler Umschaltung, Separ Vorfilter- und Wasserabscheider und Unterboden-Schutzplatte
  • Austausch des mechanisch getriebenen Luftpressers gegen einen elektrischen mit Reifenfüllanschluss
  • 2 Staukästen hinter der Hinterachse
  • elektrisch gesteuerte Anlage zur Druckbeaufschlagung der Achsen für Wasserdurchfahrten
  • Austausch der Hinterachsfedern gegen Parabelfedern
  • Allrad-Vorderachse
  • luftgefederter Beifahrer-Einzelsitz

 

Die nächsten Baumaßnahmen:

  • Nasszelle mit Toilette
  • Hochschrank mit Klimaanlage, Backofen und Kühlschrank

4 Gedanken zu “Juni 2017”

  1. Hallo,
    kannst Du die Modifizierung der Federn etwas genauer schildern? Und was passiert mit der Federung auf der Vorderachse?
    Bisher übrigens echt klasse!
    Wie sind am Ende die Abmessungen der Kabine?
    Auch die Bereifung ist interessant. Wir fahren den Michelin X Multi D 285/70/19.5 auf einer 8.25 Felge. Wie sind die Eigenschaften des Hankook?
    Danke und ich freue mich schon auf neues!

    • Hallo,
      an beiden Achsen sind jetzt Parabelfedern verbaut, leider kann ich noch keine genaue Typenbezeichnung angeben, weil ich noch auf der Suche nach dem Hersteller bin.
      Die Abmessungen der Kabine (außen): L 4000mm, B 2100mm, H 2050mm
      Die Hankooks machen einen guten Eindruck, war aber noch nicht im Gelände damit. Auf der Straße sehr laufruhig und spurstabil.
      Die Dimensionen: 305/70R19,5 (Durchmesser 941mm, Breite 317mm) ebenfalls auf 8.25 Felge (Bohnenkamp), allerdings hat die Felge eine wesentlich geringere Einpresstiefe, so dass die Spur jetzt ca 150mm breiter ist und ich am Fahrerhaus für den TÜV eine kleine Kotflügelverbreiterung brauche. Vor alle die Spurverbreiterung macht sich positiv bemerkbar

  2. Was wiegt denn so eine leere GFK Kabine?
    Ich (2m groß) träume von einer Kabine, in der ich quer liegen und aufrecht stehen kann (natürlich nicht gleichzeitig 😉 und mit der ich eine Chance habe, unter 3,5t zu bleiben.
    Danke 🙂

    • Das mit den 3,5t dürfte sehr schwer werden. Meine Kabine (Außenmaße L4m, B2,1m, H2,05m wiegt leer ca 550kg, was schon ein sehr guter Wert ist

Schreibe einen Kommentar